Direktvermarkter für den Hessentag – Der Natur auf der Spur


Auf dem Gelände des Bad Hersfelder Kurparks wird während des Hessentages 2019 die Ausstellung „Der Natur auf der Spur“ beheimatet sein. Regionale Anbieter und Institutionen können sich noch bis 1. Dezember bewerben. Foto: Pressebüro Hessentag

Bis 1. Dezember läuft noch die Anmeldefrist für Direktvermarkter, Vereine und Verbände, die sich während des Hessentages vom 7. bis 16. Juni 2019 auf dem Gelände von „Der Natur auf der Spur“ präsentieren möchten. Aufgerufen sind dabei vor allem regionale Anbieter, egal ob sie kunsthandwerkliche Arbeiten im Programm haben, Produkte aus Schafwolle, aus der Imkerei oder aus landwirtschaftlichen Betrieben. Gezeigt werden soll ein möglichst breites Spektrum heimischer Vermarkter, aber genauso auch regionaler Naturschutzverbände und Institutionen.

Die Sonderschau „Der Natur auf der Spur“ veranstaltet vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, ist traditionell ein besonderer Besuchermagnet auf dem Hessentag. Sehr gern besucht wird diese Ausstellungsfläche von Schulklassen und Familien mit Kindern.

In dem Diorama-Zelt „Der Natur auf der Spur“ wird die jeweilige regionale Landschaft im Kleinen nachgebaut: Wer sich in der Umgebung der Hessentagsstadt ein wenig auskennt, wird die wichtigsten geografischen Merkmale und auch einige geschichtliche Besonderheiten mühelos wiedererkennen. Dazu gibt es im Zelt viele Informationen zu Themen aus dem großen Bereich Natur und Naturschutz.

Auf dem Bauernmarkt oder im „Grünen Restaurant“ am Rand des Landschaftsdioramas gibt es zahlreiche regionale gastronomische Angebote. Das Besondere bei den landwirtschaftlichen Direktvermarktern: Für die Verbraucher ist transparent, wo die Produkte herkommen, wie sie produziert oder wie die Tiere gehalten und gefüttert wurden. So stellen die Direktvermarkter einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Lebensqualität und Nachhaltigkeit in der Region dar.

Thema und Ziel von „Der Natur auf der Spur“ ist es, Informationen über die Nutzung von Natur und Umwelt zur Ernährung, zur Rohstoffsicherung oder zur Erholung bekannt zu machen. Dabei wird dem Schutz der Natur ein großer Stellenwert eingeräumt. Die gesamte Bandbreite der Natur wird gemeinsam mit der jeweiligen Hessentagsstadt, dem Landesbetrieb Hessen-Forst und vielen weiteren Partnerinnen und Partnern aus der Region und dem Land attraktiv und lebendig vorgestellt.

„Wir hoffen, dass sich viele lokale und regionale Direktvermarkter, Vereine, Institutionen und Aussteller bewerben und mit Ihren Beiträgen helfen, die Sonderschau „Der Natur auf der Spur“ erfolgreich umzusetzen.“, betont die Bad Hersfelder Hessentagsbeauftragte, Anke Hofmann. „Nur mit der Unterstützung vieler lokaler Anbieter bekommt das Ausstellungsgelände seine große Attraktivität für viele verschiedene Altersklassen“, so Hofmann.

Alle Fragen rund um das Thema „Der Natur auf der Spur“ beantwortet Chanda Heß von der Bad Hersfelder Stadtverwaltung, Telefon 06621/201-312.

Downloads

Anmeldung zur Sonderschau „Der Natur auf der Spur“ (docx)

Bedarfsmeldung (xlsx)

„Aktionen“ zur Anmeldung zur Sonderschau (xlsx)

„Meldung Tiere“ bis zum 1.Mai zur Anmeldung zur Sonderschau „Der Natur auf der Spur“ (xlsx)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen