Land fördert barrierefreien Zugang zur Stadthalle

Start der Bauarbeiten für einen barrierefreien Zugang vom Kurpark zur Stadthalle.
Foto: Hessentag

Ein weiteres Hessentagsprojekt wird derzeit umgesetzt: In der vergangenen Woche starteten die Arbeiten zum Bau des barrierefreien Zugangs in die Stadthalle. Bislang war der Eingang zur Stadthalle für Rollstuhlfahrer und mobilitätseingeschränkte Personen ausschließlich vom Parkplatz über die Wittastraße möglich. Künftig kann auch diese Personengruppe den direkten Weg vom Kurpark aus nehmen. Dazu wird das Gelände vor der Stadthalle angeschüttet, so dass der Zugang ebenerdig erfolgen kann.

„Der Hessentag bringt in vielen Bereichen und vor allem nachhaltig frischen Schwung in die Sadt. Wir sind glücklich, dass wir dieses Projekt jetzt dank der Zuschüsse im Rahmen des Hessentages umsetzen können“, betont der Leiter des Stadtmarketings, Felix Wimhöfer.

Foto: Hessentag

Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf rund 74.000 Euro. Bezuschusst wird die Umgestaltung an der Stadthalle vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration mit 60.000 Euro. Die
Landschafts- und Rohbauarbeiten sollen in der ersten Maiwoche abgeschlossen sein. So bleibt noch genügend Zeit, den neuen Zugang bis zum Hessentag zu begrünen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen