Landesausstellung zeigt die Facetten Hessens auf 4.500 Quadratmetern

Staatsekretär Michael Bußer: „Landesausstellung bleibt auch im digitalen Zeitalter Treffpunkt und Informationsplattform“

Die Landesausstellung öffnet auf dem 59. Hessentag in Bad Hersfeld wieder ihre Tore und präsentiert den Besucherinnen und Besuchern ein umfangreiches Informationsangebot rund um Hessen. „Neben den verschiedenen Ständen der hessischen Ministerien und der Landtagsfraktionen werden auch Vereine, Verbände und Institutionen sowie eine Vielzahl von ehrenamtlichen Organisationen die Vielfalt unseres Landes aufzeigen. Sie alle werden ihre Arbeit und Themenschwerpunkte mittels verschiedener Aktionen, Projekten und Aktivitäten verdeutlichen und so den interessierten Besucherinnen und Besuchern der Landesausstellung näherbringen“, sagte der Sprecher
der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer. „Auch im Zeitalter von digitalen Katalogen und Videokonferenzen bleibt die Landesausstellung Treffpunkt und Informationsplattform zugleich und bietet als politisches Forum interessante Eindrücke auf all das, was Hessen ausmacht“, so der Regierungssprecher. Mit rund 60 Ausstellern auf gut 4.500 Quadratmetern präsentiert die Landesausstellung ein geballtes Stück Hessen und ist während des Hessentags täglich von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr am Marktplatz in Bad Hersfeld geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei.

Ministerpräsident Volker Bouffier diskutiert am 9. Juni auf der Bühne der Landesausstellung mit dem bekannten Frankfurter Straßenbahnfahrer Peter Wirth alias „Bahnbabo“, dem Youtube-Star Mirko Drotschmann (MrWissen2Go) und Hauptmann Nora Bach-Sliwinski über das Thema Respekt. „Hessen lebt Respekt“ – Respekt in Deinem Alltag! lautet der Titel der Gesprächsrunde. In der Podiumsdiskussion geht es um die Grundregeln eines guten Zusammenlebens, um Werte wie der gesellschaftliche Zusammenhalt und der respektvolle Umgang. Die Gäste erzählen über ihre Erfahrungen aus dem Alltag. Ob in der Bahn, auf der Straße oder in den sozialen Netzwerken: Das Thema Respekt begegnet uns alltäglich. Die Veranstaltung wird von Evren Gezer von Hit Radio FFH moderiert.

Der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, wird am 15. Juni in seiner Funktion als Demografiebeauftragter der Landesregierung das Förderprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ vorstellen und Förderbescheide an verschiedene Projekte überreichen. Zudem wird er auf dem Hessentag auch die Initiative des Monats auszeichnen. Diese ehrt ehrenamtliche Organisationen und ist mit einem Preisgeld von 500 Euro datiert.

Die Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung, Staatsministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus, und Staatssekretär Patrick Burghardt stellen das neugeschaffene Ressort zur Digitalisierungsoffensive der Hessischen Landesregierung vor. Durch digitale Exponate von Hochschuleinrichtungen und Kooperationspartnern werden die Chancen der Digitalisierung für die Besucherinnen und Besucher der Landesausstellung erlebbar gezeigt. Auch auf der Bühne werden im Gespräch mit Vertretern der Hochschulen aus Frankfurt, Darmstadt und Mittelhessen lebensnahe Anwendungsbeispiele, das hohe Innovationspotential in Hessen und die Ziele der Digitalisierungspolitik des Landes vorgestellt. „Der Mensch im Mittelpunkt“ steht als Leitthema über dem Stand des Ministeriums und spiegelt die Strategie der Landesregierung bei dieser zentralen Zukunftsaufgabe wider.

Die Arbeit der hessischen Landesvertretungen in Berlin und Brüssel sowie die europapolitischen Aktivitäten in Hessen werden von der Hessischen Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, Staatsministerin Lucia Puttrich, und Staatssekretär Mark Weinmeister präsentiert. Es wird ein Treffen von Mitgliedern des Europanetzwerkes geben und auch das beliebte Europa-Quiz wird wieder stattfinden. Außerdem ist die hessische Partnerregion Wielkopolska (Polen) auf dem Hessentag vertreten.

Die Verknüpfung von Energie- und Verkehrswende gelingt auf dem Stand des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen: Wie schon im vergangenen Jahr können die Besucherinnen und Besucher auf zwei stationären Fahrrädern in die Pedale treten und Strom für zwei kleine Bürgerbusse auf einer Rennbahn erzeugen. Wer ist nach zehn Runden zuerst im Ziel? Nach dieser kurzen Anstrengung kann man sich über das Förderprogramm für die echten Bürgerbusse informieren oder einen Boxenstopp bei der Hessischen Energiespar-Aktion einlegen: Dort gibt es ausführliche Beratung, wie man in den eigenen vier Wänden mit wenig Energie viel Komfort erzielt. Oder man klickt sich in die neue LEA-Datenbank mit über 6.000 Fördermöglichkeiten für energetische Bau- und Sanierungsmaßnahmen.

Am Stand des Innenministeriums können sich die Bürgerinnen und Bürger auf der Landesausstellung über alle Maßnahmen der Hessischen Landesregierung unter der Agenda Cybersicherheit@Hessen informieren. So wird Hessen3C, das Anfang 2019 eröffnete „Cyber Competence Center“ des Landes, vor Ort über seine Arbeit aufklären. Das neue IT-Zentrum ist eine Plattform von Polizei, CERT und Landesamt für Verfassungsschutz und hat das Ziel Cyberangriffe auf die Verwaltungen in Hessen künftig noch schneller zu erkennen und abzuwehren. Für die hessischen Kommunalverwaltungen bietet Hessen mit dem Kommunalen Dienstleistungszentrum Cybersicherheit (KDLZ CS) seit 2016 Beratung und Hilfestellung an. Die Mitarbeiter zeigen am Stand, welche Maßnahmen Kommunen ergreifen können, um das eigene Netz noch besser vor Angriffen auf Bürgerdaten zu schützen. Auf der Bühne der Landesausstellung informieren Experten außerdem über Passwortsicherheit, Trojaner, Phishing und Pharming. Um aufzuzeigen, wie leicht sich sensible Daten ausspionieren lassen, werden Spezialisten in Form eines Live-Hackings auf der Bühne den Besuchern eindrücklich und unterhaltsam typische Angriffe aus dem Internet vor Augen führen.

Auch in diesem Jahr bietet das Hessische Kultusministerium Schülerinnen und Schülern aus Bad Hersfeld und Umgebung die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Neben musikalischen und tänzerischen Auftritten wird den Schulen die Möglichkeit gegeben, interessante Projekte aus dem Schulalltag vorzustellen. Am Stand stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums sowie des örtlichen Schulamts für alle Fragen zur hessischen Bildungspolitik zur Verfügung. Für jüngere Besucherinnen und Besucher gibt es zudem verschiedene Mitmachaktionen am Stand.

Welche Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten bieten die Finanzverwaltung und der Landesbetrieb Bau und Immobilien (LBIH)? Wie kann ich meine Steuererklärung elektronisch einreichen? Diese und viele weitere Fragen zum Landeshaushalt, zur Einhaltung der Schuldenbremse und Fördermaßnahmen für Hessens Kommunen beantwortet das Finanzministerium informativ und anschaulich. Dazu passt, dass der Stand des Ministeriums auch eine Station des Jugendparcours 2018 ist, an dem Kinder und Jugendliche eine Menge über Nachhaltigkeit erfahren können. Apropos Nachhaltigkeit: Am Stand der CO2-neutralen Landesverwaltung erhalten die Besucherinnen und Besucher nicht nur viele Tipps rund ums Thema Klimaschutz, sondern können auch an einem speziellen Klimaschutz-Fahrrad in die Pedale treten.

Auf dem Marktplatz der Direktvermarkterinnen und Direktvermarkter der Offensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“ lernen die Besucherinnen und Besucher die ländlichen Regionen Hessens von ihrer kulinarischen Seite kennen. Die Offensive der Hessischen Landesregierung beim Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz angesiedelt. Eines darf beim Hessentag dabei nicht fehlen: Auf der Sonderschau „Der Natur auf der Spur“ können die Kleinen und Großen eine Naturerfahrung der besonderen Art erleben. Neben einer eigenen Imkerei präsentieren Försterinnen und Förster ihre Arbeit und auch die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen wird vorgestellt. Darüber hinaus gibt es auf dem Hessentag viel Wissenswertes über die Themen des Ministeriums zu erfahren.

Gibt es unter den rund eine Million Insektenarten eine, die neuartige Antibiotika produzieren kann? Wie sahen die höfische Mode und das Leben im 18. Jahrhundert aus? Diesen Fragen können die Besucherinnen und Besucher am Stand des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst in ausgewählten Experimenten persönlich nachgehen. Die Projekte der hessischen Hochschulen und der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten laden Groß und Klein zum Mitmachen ein. Themen werden außerdem Virtual Reality und inklusive Kulturvermittlung sein.

Das Hessische Ministerium der Justiz wird in Bad Hersfeld in der Landesausstellung ein neues Serviceangebot der hessischen Justizvorstellen: den vor kurzem eingerichteten Digitalen Service Point. Bürgerinnen und Bürger können sich nun mit ihren Fragen oder ihrem Anliegen direkt an den zentralen Auskunftsservice für die hessischen Amtsgerichte, Landgerichte und das Oberlandesgericht wenden. Außerdem können die Hessentagsgäste mittels einer VR-Brille lebensnah eine Rechtsstaatsklasse erleben. Auf dem Freigelände direkt vor der Landesausstellung steht zudem wieder der Muster- Haftraum des hessischen Justizvollzugs, der Einblicke in die Lebens- und Wohnsituation „hinter Gittern“ bietet. Wie Gefangene transportiert werden, was dabei zu beachten ist und welche Ausstattung für die Fahrzeuge nötig ist, erfahren die Gäste in dem direkt daneben positionierten großen Gefangenenbus der Justizvollzugsanstalt Frankfurt am Main I.

Unter dem Motto „Hessen hat Familiensinn“ bietet das Hessische Ministerium für Soziales und Integration wieder ein buntes Programm auf dem Hessentag. Der Schwerpunkt liegt bei der Familie: Kindergartenkinder können bei tollen Aktionen mitmachen und Erwachsene können sich z. B. über die Mehrgenerationenhäuser, den Demenzatlas, über die Organspende und den Bildungsurlaub informieren – mit all diesen Themen befasst sich das Hessische Ministerium für Soziales und Integration. Minister Kai Klose wird ebenso wie Staatssekretärin Anne Janz an den verschiedenen Veranstaltungen des Hessentages teilnehmen. Wichtiger Bestandteil ist der Austausch mit den hessischen Bürgerinnen und Bürgern und Hessen in seiner Vielfalt hautnah und an einem Ort erleben zu können.

(Hessische Staatskanzlei)

!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen